Tag des offenen Denkmals 2018

7. – 9. September

Fritz-Schumacher-Kapelle Finkenwerder

Die von Fritz Schumacher 1926 entworfene Kapelle auf dem Alten Friedhof Finkenwerder wurde 2014/15 renoviert. 2016 folgte die Freilegung der Dekorationsmalerei am Bogensturz. Die Kapelle wurde der Finkenwerder Geschichtswerkstatt zur Nutzung überlassen. Es finden Ausstellungen und Veranstaltungen statt, zudem dient sie als außerschulischer Lernort. Durch die Besonderheit des Ortes mit Kriegsgräbern aus zwei Weltkriegen liegt der thematische Schwerpunkt bei Krieg, Vertreibung, Migration und Integration.
Veranstalter: Finkenwerder Geschichtswerkstatt im KFN-Kunstförderung Nord

Norderkirchenweg / Finkenwerder Landscheideweg
Offen: Sa. 10–18 h,
So. 10–17 h
Führung: halbstündlich (Kapelle), laufend (Friedhof) Programm: Ausstellung, Informationen zur Geschichtswerkstatt
Kutterhafen Finkenwerder

Seit 1994 liegen segelnde ehem. Berufsfahrzeuge im Kutterhafen. Die stählernen Ewer FRIEDA und JOHANNA sicherten Anfang des vorigen Jahrhunderts den Warenstrom zwischen Hamburg und den niederelbischen Marschen. Sie transportierten Baumaterial aus den Ziegeleien der Unterelbe, Obst und Gemüse aus dem Alten Land sowie Stückgüter wie Kisten und größere Gepäckstücke. Komplettiert wird das Ensemble durch den kleinen Haseldorfer Ewer DIE VERÄNDERUNG, den ehemaligen Fischkutter HF 329 WILMA und das Kulturschiff ALTENWERDER. Auf der alten ausrangierten Hafenfähre finden regelmäßig Veranstaltungen statt. Veranstalter: Finkenwärder-Gaffel-Gemeinschaft e. V.

Köhlfleet-Hauptdeich
Offen: Sa. 11–17 h, So. 11–16 h
Führung: nach Bedarf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.