23.09.2022

Was gibt es Neues? Seit Ende August zeigen wir eine kleine Ausstellung mit Bildern und Plakaten des Finkenwerder Malers Eduard Bargheer. Er war ein „Finkenwarder Jung“. Dieser bemerkenswerte Künstler hat nicht nur lange in Finkenwerder gelebt und gemalt, sondern wurde auch auf dem alten Friedhof südlich der evangelischen Kirche begraben. Während seiner Schaffenszeit wurde er vor allem aus politischen Gründen von den Nazis verfolgt und musste Deutschland verlassen. Unser Dank gilt einigen Sammlern oder ehemaligen Bekannten aus Finkenwerder, die uns mit Rat und Tat unterstützt haben. Diese Ausstellung ist jeweils Dienstags von 16:00 bis 19:00 Uhr geöffnet. Weitere individuelle Terminabsprachen sind möglich. Zusätzlich arbeiten wir mit dem Bargheer-Museum im Jenischpark zusammen, das uns Plakate für diese Ausstellung übergab und immer wieder unterschiedliche Ausstellungen zeigt.

Zeit zum Relaxen im Park: Wer sich rund um die Kapelle der Geschichtswerkstatt auf dem alten Friedhof, der inzwischen ein schöner ruhiger Park mit altem Baumbestand geworden ist, erholen möchte, ist dort richtig. Neue Grabstätten gibt es inzwischen nicht mehr, dafür lauschige Ecken oder eine schattige Bank zum Ausruhen. Das Grab von Eduard Bargheer befindet sich von der Kapelle aus gesehen links in Laufrichtung Landscheideweg, etwas versteckt hinter einem Busch.